Prostitution in der DDR - "Von der 'Gefahr für die Volksgesundheit' zum Werkzeug der Stasi-Spionage: Weibliche Prostitution zu Zeiten des Arbeiter- un (Paperback)

Prostitution in der DDR -
$19.90
NOT CURRENTLY IN THE STORE - Available to Order - Usually Arrives in Store in 1-5 Business Days!

Description


Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Soziologie - Familie, Frauen, M nner, Sexualit t, Geschlechter, Note: 1,0, Fachhochschule Erfurt (Fachbereich Sozialwesen), Veranstaltung: Geschlechterverh ltnisse (gender studies) im Kulturenvergleich, 10 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Prostitution wird seit ewigen Zeiten als das " lteste Gewerbe der Zeit" bezeichnet. Durch jede Form von gesellschaftlichem Zusammenlebens zog sich das Ph nomen "k ufliche Liebe". Auch im durchgeplanten System der ehemaligen DDR gab es Bedarf an weiblichen Prostituierten. In der Nachkriegszeit nicht vordergr ndig moralisch behandelt, nderten sich f r sie die Umst nde grundlegend mit der Einf hrung des neuen Strafgesetzbuches 1968 in DDR. Fortan galten die Freudenm dchen strafrechtlich als arbeitsscheu und gingen ihrer eigentlichen Bestimmung - arbeitst tig und Mutter zu sein - nicht nach. Auch das Strafma erh hte sich enorm, womit sich der Staat erhoffte, Prostitution allm hlich aus dem Bild der ffentlichkeit entr cken zu k nnen. Die Erwartung, das Ph nomen der leichten M dchen w rde in der DDR bald aussterben1, wurde jedoch nicht erf llt. Zwar reduzierte sich die Medienberichterstattung auf ein Minimum, jedoch gingen die meisten Prostituierten ihrer T tigkeit in einem heimlicheren Rahmen weiterhin nach. Mit Beginn der 70er Jahre wurden dann zunehmend junge Frauen vom "Ministerium f r Staatssicherheit" (MfS) angeworben. Ihre Aufgabe: Intimbeziehungen zu Personen aus dem "Nichtsozialistischen Ausland" herzustellen und damit in Kenntnis wichtiger Informationen und intimer Details zu gelangen. Bis zum Ende der DDR entwickelte sich die Prostitution weiter und es etablierten sich "Hochburgen" wie Leipzig, Rostock oder Ost-Berlin. Die Arbeit beleuchtet die Entwicklung der DDR-Prostitution und den problematischen Umstand, dass sie in der DDR 1968 zwar strafrechtlich verboten, dennoch ber die gesamte Existenz der Deutschen Demokratischen Republik hinweg vom "Mi.


Product Details
ISBN: 9783640194940
ISBN-10: 3640194942
Publisher: Grin Publishing
Publication Date: October 24th, 2008
Pages: 26
Language: German

This Just In!

Upcoming Events

No upcoming events available